Sortiment

Genuss mit gutem Gewissen – durch nachhaltige Produkte und Labels.

Denner baut sein Angebot an nachhaltigen Produkten laufend aus. Damit wir auch in Zukunft mit gutem Gewissen geniessen können, bietet Denner vermehrt ressourcenschonende sowie tier- und umweltfreundliche Produkte an.
Als Tochterunternehmen der Migros halten wir uns an die vom Migros-Genossenschafts-Bund definierten Basisanforderungen für nachhaltige Produkte.

Zertifizierte Produkte

Alles auf Zukunft beim Sortiment

Zertifizierte Produkte für noch mehr Genuss

Die Standards für unsere Eigenmarkenprodukte, das gesamte Früchte- und Gemüsesortiment sowie alle Fischprodukte sind hoch. Wir verlangen von unseren Lieferanten einen verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren. Dazu gehört: keine Eier aus Käfighaltung, auch bei Produkten mit Eibestandteilen, wie zum Beispiel Teigwaren.

Denner verkauft keine artenbedrohten Fischprodukte und Meeresfrüchte. Der Anteil an MSC- und ASC-zertifizierten Fischprodukten steigt laufend. Bereits heute sind mehr als 30 Prozent unserer Fischprodukte und Meeresfrüchte MSC- oder ASC-zertifiziert.

Früchte und Gemüse aus nachhaltigem Anbau

In unserem Früchte- und Gemüsesortiment schauen wir auf nachhaltige Herkunft. Bei importierten Produkten ist Global G.A.P., bei inländischen Produkten SwissGAP der Standard. Wir arbeiten daran, dass unser gesamtes Früchte- und Gemüsesortiment GAP- oder vergleichbar zertifiziert ist.

Fast unser gesamtes Eigenmarkensortiment für Kaffee, Tee und Schokolade ist UTZ-zertifiziert. Die zertifizierten Produkte garantieren einen nachhaltigen Anbau und bessere Ausbildung sowie Zukunftsaussichten für die produzierenden Bauern und deren Familien.

Keine Nanotechnologie und Gentechnik

Denner verkauft keine Produkte mit gentechnisch veränderten Rohstoffen. Richtlinien für Lebensmittelsicherheit, Gentechnik sowie Nanotechnologie fordert und überprüft Denner schon seit Jahren. Alle Lieferanten müssen die geltenden Standards für Lebensmittelsicherheit einhalten und werden laufend überprüft. Wir halten uns ausserdem an den Code of Conduct für Nanotechnologie der IG DHS und kennzeichnen betroffene Produkte mit NANO.

Fair Play

Faire Arbeitsbedingungen und Sozialstandards sind bei allen unseren Lieferanten Pflicht. Wir achten darauf, dass alle unsere Lieferanten die Business Social Compliance Initiative BSCI-Anforderungen erfüllen und auditiert sind. Im landwirtschaftlichen Sektor überprüfen wir durch GlobalG.A.P.–GRASP die Einhaltung der Standards bis auf Stufe Landwirt.

Schutz der Tropenwälder

Für den Schutz und Erhalt der tropischen Regenwälder fordern wir von unseren Lieferanten ausschliesslich Palmöl aus nachhaltiger Herkunft und bei Papierwaren entweder Recyclingmaterial oder das FSC-Label.

Sustainable Development Goals (SDGs)

> 800

nachhaltige Labelprodukte

204

IP-SUISSE Produkte
für Biodiversität und Ressourcenschonung

87%

der verkauften Fleischwaren stammen aus der Schweiz

145

Produkte tragen das
V-Label

Unsere Ziele

Mehr anzeigen

Errungenschaften

Mehr anzeigen

Unsere Partner

Doch damit nicht genug! Entdecken Sie weitere Engagements.

Teile diese Seite
Teilen
Per Mail verschicken
Per WhatsApp verschicken
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Link kopieren
Newsletter-Anmeldung

Immer top informiert – keine Aktion mehr verpassen!

Die Bearbeitung von Personendaten erfolgt in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Einsendung erhalten.
Fenster schliessen
Oops! Bei der Einsendung des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.