Im ganzen Land ziert das Marienkäfer-Logo Bauernhöfe und Scheunen. Seit der Gründung der Vereinigung 1989 verpflichten sich die Bäuerinnen und Bauern von IP-SUISSE, auf ihren Familienbetrieben nach eigens festgelegten Richtlinien zu produzieren. Diese Richtlinien umfassen alle Aspekte eines landwirtschaftlichen Betriebs. Die Förderung der Biodiversität wird dabei genauso berücksichtigt wie die artgerechte Tierhaltung mit genügend Auslauf und gesundem Futter. Neben der Festlegung der Richtlinien und der Kontrolle der Einhaltung derselben bei den IP-SUISSE Mitgliedern findet die Vereinigung die richtigen Vertriebspartner, um die Produkte ihrer Familienbetriebe zu einem fairen Preis in den Handel zu bringen. Gegen aussen vertritt IP-SUISSE zudem die Interessen ihrer Bäuerinnen und Bauern gegenüber Marktpartnern und Behörden. Fairness für alle - Von der Produktion nach IP-SUISSE Richtlinien profitieren neben unseren Kunden auch die Bauern und Verarbeiter, denn sie werden fair entschädigt für ihre freiwillige Mehrarbeit zugunsten einer intakten Umwelt. Dem Tier verpflichtet - Die Lebensmittel aus den Familienbetrieben der IP-SUISSE Bauern werden nach verbindlichen ökologischen Richtlinien hergestellt. Die Tiere werden artgerecht gehalten, geniessen viel Auslauf und erhalten gesundes Futter.

«Der Käfer ist in den Denner Filialen zum Fliegen gekommen und hat uns allen Glück gebracht! Die Partnerschaft mit Denner hat uns die Türen für weitere Partnerschaften geöffnet. Die nachhaltige grüne Welle hat die Schweiz in den letzten Jahren überrollt.»
Andreas Stalder
Präsident IP-SUISSE
Andreas Stalder
No items found.

Weitere Partner

Teile diese Seite
Teilen
Per Mail verschicken
Per WhatsApp verschicken
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Link kopieren
Newsletter-Anmeldung

Immer top informiert – keine Aktion mehr verpassen!

Die Bearbeitung von Personendaten erfolgt in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Einsendung erhalten.
Fenster schliessen
Oops! Bei der Einsendung des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.